gelesene Bücher ohne Rezzis in 2013

J.R. Ward
Die Ankunft
Serie: A Novel of the Fallen Angels
Medium: E-book




J.R. Ward
Der Dämon
Serie: A Novel of the Fallen Angels
Medium: E-book




J.R. Ward
Der Rebell
Serie: A Novel of the Fallen Angels
Medium: E-book




**********

Victoria Laurie
Detektivin mit 7. Sinn
Serie: Abby Cooper
Medium: E-book




Victoria Laurie
Mörderische Visionen
Serie: Abby Cooper
Medium: E-book




Victoria Laurie
Hilferufe aus dem Jenseits
Serie: Abby Cooper
Medium: E-book




**********


Mary Stanton
Im Namen der Engel
Serie: Die überirdischen Fälle der Bree Winston
Medium: E-book





Mary Stanton
Anwältin der Engel
Serie: Die überirdischen Fälle der Bree Winston
Medium: E-book




Mary Stanton
Rächerin der Engel
Serie: Die überirdischen Fälle der Bree Winston
Medium: E-book




Mary Stanton
Gerechte Engel
Serie: Die überirdischen Fälle der Bree Winston
Medium: E-book





**********

Nora Roberts
Abendstern
Serie: Sign of Seven
Medium: Taschenbuch




Nora Roberts
Nachtflamme
Serie: Sign of Seven
Medium: Taschenbuch



Nora Roberts
Morgenlied
Serie: Sign of Seven
Medium: Taschenbuch




**********

Michelle Rowen
Ein Anfang mit Biss
Serie: Immortality Bites
Medium: E-Book




gelesene Bücher ohne Rezensionen in 2012

Ich habe bei einer Verlosung ein Buch gewonnen

Susan Mallery
Wer zuerst kommt küsst zuerst
Serie: Titan Girls
Medium: Taschenbuch


Zuerst dachte ich die Schwestern haben übernatürliche Kräfte wegen dem Titel  "Titan", aber es ist einfach nur deren Familienname, was mich erleicherte, denn auf Wonderwoman hatte ich gerade keine Lust.
Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich mir die anderen Bände auch holte.




Susan Mallery
Reden ist Silber küssen ist Gold
Serie: Titan Girls
Medium: E-Book




Susan Mallery
frisch geküsst ist halb gewonnen
Serie: Titan Girls
Medium: E-Book




Susan Mallery
wer zuletzt küsst, küsst am längsten
Serie: Titan Girls
Medium: E-Book




**********

Erin McCarthy
beim nächsten Biss wird alles anders
Serie: Las Vegas Vampires
Medium: E-Book




Erin McCarthy
ein Vampir zum Anbeissen
Serie: Las Vegas Vampires
Medium: E-Book




Erin McCarthy
ein Biss mit Folgen
Serie: Las Vegas Vampires
Medium: E-Book




Erin McCarthy
was sich liebt, das beisst sich
Serie: Las Vegas Vampires
Medium: E-Book




**********

Richelle Mead
Succubus Blues
Serie: Succubus
Medium: E-Book




Richelle Mead
Succubus on Top
Serie: Succubus
Medium: E-Book




Richelle Mead
Succubus Dreams
Serie: Succubus
Medium: E-Book




Richelle Mead
Succubus Heat
Serie: Succubus
Medium: E-Book




Richelle Mead
Succubus Shadows
Serie: Succubus
Medium: E-Book



Richelle Mead
Succubus Revealed
Serie: Succubus
Medium: E-Book




**********

Derek Landy
Sabotage im Sanktuarium
Serie: Sculduggery Pleasant
Medium: Taschenbuch




**********

Jeanine Krock
Das Feenorakel
Serie: Licht und Schatten
Medium: Taschenbuch




**********

Meg Cabot
Eternity
Serie: Meena Harper
Medium: Taschenbuch




Meg Cabot
Endless
Serie: Meena Harper
Medium: Taschebuch




**********

Lynsay Sands
Vampir zu verschenken
Serie: Familie Argenau
Medium: Taschenbuch




Lynsay Sands
Vampir a la carte
Serie: Familie Argenau
Medium: Taschenbuch




**********

Lori Handeland
Fluch
Serie: Phönix Chroniken
Medium: Taschenbuch




**********


Alex Flinn - Kissed

 


Heute beginne ich mit etwas romantischem märchenhaften. Mir ist zum Jahreswechsel danach mit diesem Hörbuch vorm Kamin auf der Couch etwas herunter zuschalten.

Autor: Flinn, Alex
Titel: Kissed
Serie: nein
Sprecher: Simon Jäger

Die Geschichte hat ganz und gar nichts mit dem Froschkönig zu tun, trotzdem sind die Akteure wie in jedem guten Märchen vorhanden. Eine Prinzessin, ein verwandelter Prinz zum Frosch, ein Held, eine böse Hexe und viele phantastische Gestalten mehr.
Der Held, ein armer Schuster mit Designambitionen (inzwischen kenn ich die Namen der Protagonisten schon nicht mehr), bekommt von der Prinzessin den Auftrag ihren verschollenen und zum Frosch verwandelten Bruder zu finden. Im Gegenzug verspricht sie den Jungen zu heiraten. Dieser sagt ja, verspricht er sich doch von der Heirat das nötige Kleingeld um seine eigene Schuhcollection herzustellen und zu vermarkten.
Klar rettet er am Ende den Prinzen, nebenbei auch noch ein paar andere Kreaturen und findet zum Ende heraus, wem wirklich sein Herz gehört.
Die Geschichte war recht kurzweilig, ohne viel Tiefgang und plätscherte so vor sich hin. Empfehlen würde ich sie dennoch nicht. Ich habe nach Beastly vom gleichen Autor viel mehr erwartet.





M.J. Davidson - Zum Teufel mit Vampiren

  •  Autor: Davidson, Mary Janice
  • Serie: Betsy Vampire Stories
  • Titel:Zum Teufel mit Vampiren
  • gelesen von: Nana Spier
  • 2 Teilige Lesung von Audible
Dieses Hörbuch kam mir länger vor, als die vorigen Teile, habe aber keine Minuten Angabe um den Vergleich zu ziehen, aber vielleicht kam es mir auch nur so vor, weil es sich streckenweise etwas hinzog. Ich will damit nicht sagen, dass es langweilig war, sondern irgendwie anders als die anderen Teile und es wurde viel wiederholt.
Zum Inhalt: Betsy muß mit Laura zum Teufel und wird dort auf Zeitreisen geschickt wo sie das eine oder andere im Zeitgefüge "korrigiert". Es sind interessante Reisen, aber manchmal etwas verwirrend.
Ich muß zugeben, dass ich keine Ahnung habe, wie die Geschichte ausgeht, da hab ich wohl geistig abgeschaltet, denn ich verstehe den Schluss nicht. Nein, ich habe inhaltlich schon mitbekommen was passiert, nur weis ich nicht wem, also welcher Betsy. Ihr werdet mich verstehen, wenn ihr das Buch lest oder hört, denn wenn ich jetzt mehr erzähle nehme ich das Ende vorweg.
Jedenfalls sieht es jetzt so aus, als wenn es die letzte Geschichte der Serie ist, oder doch nicht? WEil wenn es Betsys anderes Ich ist, dann könnte sie ja noch mal etwas unternehmen....
Insgesamt bereue ich es aber nicht gehört zu haben, denn es ist trotzdem ein typisches Betsy Buch.

    Winterwunder - Nora Roberts

    Titel: Winterwunder
    Autor: Nora Roberts
    Serie: Jahreszeitenzyklus ( 4ter von 4 Bänden)


    In diesem Buch geht es um die letzte der vier Freundinnen Parker. Die Managerin der Hochzeitsagentur. Wie man in den vorigen Büchern schon erahnen konnte bändelt sie mit Mal dem Automechaniker an.
    Dabei hatte sie doch den Lebensplan einen ruhigen, kunstliebenden, sensiblen, intelligenten Mann kennenzu lernen und zu heiraten und ein lebenlang zusammen glücklich zu werden. Doch alle Männer die diesen Kriterien bisher entsprachen waren langweilig ohne Ende und bestimmt nix fürs ganze Leben.
    Doch Mal ist ganz anders, aber Parker entscheidet sich mit ihm eine Affaire zu beginnen. Im Laufe der Zeit muß sie allerdings feststellen, dass er ihre Auswahlkriterien doch besitzt und keineswegs langweilig ist. Alles könnte so schön sein, wäre er nicht so verschlossen was seine traumahafte Vergangenheit betrifft.

    Dieses Buch hat wieder alles was ein Nora Roberts Roman haben muss! Danke!

    Herbstmagie - Nora Roberts

    Titel: Herbstmagie
    Autor: Nora Roberts
    Serie: Jahreszeitenzyklus (3ter von 4 Bänden)

    In diesem Buch geht es um die Konditorin Laurel, die sich in den Bruder von ihrer Freundin verliebt und merkt, dass sie das auch schon ihr ganzes Leben mit sich herum trägt. Kann das gutgehen?

    Also dieses Buch fand ich überflüssig, auch wenn es in die Reihe hereingehört und Laurel genauso sympatisch ist wie die andern 3 Freundinnen und die Jungs, so erzählt dieses Buch doch nochmal haargenau die gleiche Geschichte wie der Vorband Sommersehnsucht. Es ist nichts neues oder überraschendes dabei. Es macht kein neues Buch, wenn man die Personen verändert und zeitweise den Ort der Handlung verlegt. Ich fand das Buch langweilig, habe mir viel mehr versprochen!!

    Sommersehnsucht - Nora Roberts

    Titel: Sommersehnsucht
    Autor: Nora Roberts
    Serie: Jahreszeitenzyklus (2ter von 4 Teilen)

    In diesem Tei geht es um Emma, die schon seit Jahren immer in den besten Freund ihres "Bruders" den Bruder ihrer besten Freundin verliebt ist, und deren Verhältnis sich plötzlich aus Freundschaft in Liebe entwickelt. Beide wollen es, aber was passiert mit der bisdahin guten Freundschaft und ihren Freunden wenn die Geschichte in die Brüche geht?

    Ein romantisches Buch, und wahnsinnig sympatische Protagonisten. Unbedingt lesen.

    Frühlingsträume - Nora Roberts

    Titel: Frühlingsträume
    Autor: Nora Roberts
    Serie: Jahreszeitenzyklus (4 Teile)

    In diesem Buch geht es um die junge Hochzeitsfotografin Mac, die mit ihren besten Freundinnen eine Hochzeitagentur betreibt.
    Sie findet endlich ihre große Liebe, wobei sie der Liebe nicht gelernt hat zu trauen, da ihre Eltern, beide schon mehrfach verheiratet, sie in der Beziehung enttäuscht haben.
    Eine wirklich schöne Geschichte!

    Meine Liste für die Ganz-Ohr-Challenge

    1. Rubinrot - Kerstin Gier
    2. Saphirblau - Kerstin Gier
    3. Smaragdgrün - Kerstin Gier
    4. Gejagte der Dämmerung - Lara Adrian
    5. Geweihte des Todes Lara Adrian
    6. Chillischarfes Teufelszeug - Rebecca Promitzer
    7. die Unsterblichen - Alyson Noel
    8. Versucht - P.C. & Kristin Cast
    9. Verbrannt - P.C. & Kristin Cast
    10. Geweckt -P.C. & Kristin Cast
    11. Mary Janice Davidson - Zum Teufel mit Vampiren
    12. Alex Flinn - Kissed

    Versucht + Verbrannt + Geweckt - P.C. & Kristin Cast


    Da ich die folgenden 3 Bücher auf einen Rutsch hintereinander weg gehört habe, kann ich leider gedanklich nicht mehr genau trennen, welche Handlung noch zu welchem Band gehörte. Daher schreibe ich für euch eine kleine Zusammenfassung aller 3 Bände. Ich würde auch immer empfehlen, die Bücher nacheinander zu lesen, da sie nahtlos fortgeführt werden.
    • Autor: P.C. und Kristin Cast
    • Serie: House of Night
    • Titel: Versucht  +  Verbrannt  +  Geweckt
    • gelesen von: Marie Bierstedt
    • je 5 CDs
    • Verlag: Lübbe Audio


    Die Geschichte setzt direkt an dem Punkt an, an dem sie im vorigen Buch aufhörte, da es etwas her ist, als ich den Vorgängerband gelesen habe, musste ich erstmal überlegen, was war nochmal als letztes geschehen.
    Ach ja, die Schüler hatten gegen Neferet und Kalona gekämpft und erstmal gewonnen, natürlich nur diesen einen Kampf. Der Beginn dieses Hörbuches ging also mit den "Aufräumarbeiten" los. Wohin mit den toten Rabenspöttern, darf man sie in die Tonne stecken? Sind sie recyclebar? Oder verdienen sie eine ordentliche Bestattung? In dem Aufruhr findet Stevie-Rae einen schwerverletzten Rabenspötter, der sie um den Gnadenstoß bittet, was sie aber nicht übers Herz bringt, sie trägt ihn weg, versteckt ihn und pflegt ihn gesund.
    Man merkt schon, dass sich Sympathien zwischen den zweien entwickeln. Als dann noch Refraim (der Rabenspötter) Stevie-Rae das Leben retten kann und ihr sein Blut gibt, gehen beide eine Blutverbindung ein, die sie ab da aneinander schweisst. Bei einem Kampf mit dem weißen Stier und der Hilfe durch den schwarzen Stier geht Stevie-Rae dann noch einen Schwur als Zoll für den Stier ein, der sie auf ewig an Refraim in Liebe bindet.
    Zoe muss nach Europa um vor dem Hohen Rat zu sprechen, damit Neferet ihre Pläne nicht verwirklichen kann, doch Neferet kann alle täuschen.
    Kalona steht weiter im Dienste Neferets und tötet Zoeys Gefährten Heath der mit nach Europa gekommen ist, als Zoey diesen Mord mitansieht zerspringt ihre Seele und alle Einzelteile befinden sich mit Heath in der Anderwelt. Stark muss einen Weg finden Zoey in die Anderwelt zu folgen um ihr dort zu helfen ihre Seele wieder zusammen zu setzen. Dann Zoey wird in der realen Welt gebraucht.
    Als Zoey wieder in einem Stück in der realen Welt aber immer noch unglücklich über ihre Verluste auf der Fraueninsel bleiben will, wird in Tulsa ihr guter Freund Jack von Neferet ermordet, was sie wieder auf Spur bringt und sie fährt zurück nach Tulsa. Dort ist Neferet wieder die Hohepriesterin vom House of Night und konnte alle blenden. In einem finalen Kampf in dem alle involviert sind entscheidet sich Refraim Schicksal und die Zukunft von Zoey und ihren Anhängern.
    Hier könnte das Buch enden, aber die Autoren komme ohne Cliffhanger nicht aus, und daher beginnen sie bereits mit dem Anfang der nächsten Handlung, dessen Buch noch nicht erhältlich ist, daher erzähle ich davon hier noch nichts.

    Ich fand die Geschichten recht spannend und nicht so langatmig wie die ersten Bände. Dennoch geht mir Zoey ziemlich auf die Nerven mit ihrem Hin- und Hergerissensein zwischen den Jungs. Viel sympatischer wird mir Stevie-Rae, die für ihren Refraim einerseits alles riskiert, sich aber nicht traut sich irgendwem anzuvertrauen. Diese Geschichte ist allerdings am Ende des 8. Bandes zufriedenstellend beendet.
      Ich habe etwas neues zu meinem OYO zu berichten. Nach dem ich mich oft geärgert habe, dass die Akkuleistung sehr schwach ist, fing das Gerät in letzer Zeit an sich ständig auf zu hängen und ließ sich nicht ausschalten. Nicht mal der Resetknopf konnte Abhilfe schaffen. Man musste warten, bis der OYO leer war um ihn wieder benutzen zu können, und dann hält so ein Akku natürlich sehr lang :o(
      Also habe ich mich entschlossen, meinen OYO zu Medion einzuschicken, meine Thalia Buchhandlung hat das für mich übernommen. Nach ca. 2 Wochen hörte ich dann von Medion. Ich muss vorab sagen, dass ich das Gerät zu dem Zeitpunkt 7 Monate besaß.
       Medion schickte mir einen KOSTENVORANSCHLAG!!!!! über 40 Euro für den defekten Akku, auf die anderen Fehler ging Medion nicht ein. Ich hatte die Wahl des kostenpflichtigen Austauschs des Akku, oder der kostenfreien Entsorgung des Gerätes (was ich den Witz überhaupt fand) oder des zurücksenden des Gerätes.
      Ich war ziemlich sauer, und rief erstmal in der Thalia Handlung an um mein Leid zu klagen. Der nette Herr erklärte mir, ich solle vorbei kommen und sie würden in meinem Beisein die hausinterne Schlichtungsstelle anrufen. Sein Kollege könnte dies auch machen wenn er nicht da wäre.
      Ich also am nächsten Tag in die Stadt. Es war natürlich nur der Kollege da, der gar nicht wusste, das es eine Schlichtungsstelle gäbe und der direkt sagte "ja, auf nem Akku sind nur 6 Monate Garantie". Mein Mut und meine Laune sank. Aber er schaffte es in einem Büro (ohne mein Beisein) sich durch zu telefonieren und kam zu mir zurück. Darauf hin hatte ich folgende Instruktion: 1. Medion schreiben, ich verzichte auf die Instandsetzung und sie sollen mir den OYO zurück senden. 2. Er bestellt ein neues Gerät 3. Ich bekomme mein defektes gegen ein neues ausgetauscht.
      Das fand ich doch mal ein zufrieden stellendes Ergebnis.

      Inzwischen habe ich meinen neuen OYO schon wieder einige Zeit, die Akkuleistung ist nicht anders als bei dem anderen Gerät, man schafft so ungefähr 150 Umblätterversuche mit einer Akkuladung, was sehr schwach ist, da Medion auf der Verpackung mit 8.000 Seiten wirbt. Aber inzwischen hab ich von mehreren OYO Besitzern gehört, dass es bei ihnen ähnlich ist. Das Gerät geht, trag ich es in der Tasche mit mir rum von alleine an, was auch der Vorgänger schon tat, wobei man fürs einschalten eigentlich fast 8 Sekunden lang den Knopf drücken muss. Aber entlich kann ich wieder lesen.

      Mein Fazit bisher ist aber, dass ich mir nicht nochmal einen OYO kaufen würde, jedenfalls nciht das alte Modell, ob das Nachfolgermodell wesentlich besser wird, bleibt abzu warten. Denn der Werbung kann man beim OYO nicht trauen.
      Upps, ich merke dass ich sehr faul gewesen bin in letzter Zeit. Denn Blogger hat seine Menüführung etwas geändert und ich hatte es noch nicht mitbekommen.
      Aber ich war nur faul im Schreiben, gelesen hab ich in der Abwesenheit jede Menge. Ich hoffe ich kann mich noch an jedes Buch erinnern, bzw. es genug in Erinnerung bringen um es zu rezensieren.
      Aber was ich ganz schlimm finde, war das ich sehr hörfaul war. Einmal auf Grund von defekter Technik, zum anderen aber auch, weil mir einfach die Zeit und auch zwischendurch die Lust fehlte.
      Da ich aber an der Hörbuch Challenge teilgenommen habe, muß ich jetzt nochmal einen nach legen. Ich habe die letzten Tage wärend meiner Computer Tätigkeiten im Hintergrund mir Hörbücher laufen lassen, und da ich (für mich) spannende erwischt hatte, war das auch gar kein Problem gefesselt zu sein, und so etwas länger am Computer kleben zu bleiben.

      Rachel Hawkins - Hex Hall - Wilder Zauber

      Autor: Rachel Hawkins
      Titel: Wilder Zauber  -  Teil 1 einer Serie
      Serie: Hex Hall
      Verlag: Egmont-Lyx


      Diese Bücherreihe ist von Lyx als Erwachsenenbuch eingestuft und steht in meiner Bücherei auch bei den  Romanen für Erwachsene. Es wird aber jeder Teenie seine Freude daran haben. Es ist ein leicht geschriebenes Buch mit viel ironischen Kommentaren der Protagonistin.
      Es ist komplett jugendfrei! Es wird noch nichtmal geknutscht, nur fast...
      Für Erwachsene ist es nur etwas, wenn sie leichte Jugendlektüre lieben. Es kommt zwar Spannung auf und es sterben auch Personen, aber nichts was einem den Schlaf rauben könnte.
      Ich fand das Buch toll, hab es mir als E-book gekauft und werde auch die weiteren Teile verfolgen.

      Handeln tut das Buch von der jungen Hexe Sophie, deren Vater Zauberer und deren Mutter ein normaler Mensch ist. Sie wächst aber nur bei ihrer Mutter auf und als sie im Alter von 12 Jahren ihre Magie entdeckt, fängt das Unglück an. Immerwieder fällt sie mit ihrer Hexerei auf, sie kanns ja nicht lassen, und muss danach die Schule wechseln. Als sie fast alle Städte des Staates durch hat, misslingt ihr ein weiterer Zauber. Dabei möchte sie doch nur einer unglücklichen Mitschülerin mit einem Liebeszauber zu einem Abschlußballdate verhelfen. Doch als der liebestolle Romeo mit seinem Geländewagen direkt durch die Türen in die Festhalle brettert und sich der Angebeteten zu Füßen wirft, und diese lauthalsschreit: "Sophie ist eine Hexe!", kann sie wohl auf dieser Schule auch nicht mehr bleiben.
      Doch dies wird wohl ihr letzter Schulwechsel sein, denn nun schaltet sich ihr Vater und der Rat der Prodigien (Monster) ein und verurteilt sie zu Besuch des Internates Hecate Hall, das extra für Prodigien mit Sophies Schwierigkeiten gebaut wurde.
      Dort angekommen blamiert sie sich direkt, als sie von einem Werwolf angegriffen wird, und nur "böser Hund!" ruft, leider rettet sie ausgerechnet der bestaussehendste und arroganteste Junge der ganzen Schule.
      In ihrer Zimmerkollegin, einer Vampirin, findet sie eine gute Freundin. Diese Freundschaft wird auch gleich auf die Probe gestellt, denn sie ist beschuldigt für den Tod an ihrer früheren Zimmergenossin schuld zu sein.
      Als dann noch mehr Angriffe auf Hexen geschehen, schwört sich Sophie die Fälle aufzuklären, ihre Freundin zu retten und sich Archer -den coolen Typen- doch noch zu schnappen.



      Lynn Viehl - Darkyn - Versuchung des Zwielichts

      Autor: Lynn Viehl
      Titel: Versuchung des Zwielichts   Teil 1 einer Serie
      Serie: Darkyn
      Verlag: Egmont-Lyx
      Die Darkyn sind die letzten Überlebenden einer unsterblichen Rasse, (was sich sehr seltsam anhört) die sich auch von Blut ernährt, aber nicht als Vampir bezeichnet werden will. Sie werden unerbittlich gejagt von einer Bruderschaft katholischer Priester der höchsten Ränge (den Namen der Bruderschaft hab ich wieder vergessen und bin auch grad zu faul den im Buch zu suchen).

      Alexandra ist Ärztin aus Leidenschaft, sie behandelt in ihrer Privatpraxis wohlhabende Patienten um von diesem Geld nebenbei schweren Unfallopfern ohne Versicherung helfen zu können. Da kommt ihr der Auftrag von Michael Cyprien gerade recht, bietet er ihr doch ein wahnsinns Gehalt für seine Behandlung. Aber leider hat die Sache einen Hacken, sie muß zu ihm in einen anderen Staat reisen. Aber kann sie dafür ihre Patienten hier allein lassen? Die Entscheidung wird ihr genommen, als sie eines Tages von Cyprien entführt und zur OP gezwungen wird. Denn sie ist Cypriens einzige Chance wieder ein normales Leben zu führen.
      Michael ist ein Darkyn und besitz damit ungeheure Selbstheilungskräfte, was eine Operation fast unmöglich machen, denn die Wunde heilt, bevor sie noch behandelt werden kann.
      Der katholische Orden hatte ihn damals lange gefoltert und ihm dabei das Gesicht so zu Brei geschlagen, dass es komplett entstellt war und so geheilt war. Michael besitzt keine Nase und seine Augen sind zugewachsen, sein Mund hat keine Lippen mehr. Eine echte Herausforderung für Alexandra, die aber als schnellste ihres Faches gilt.
      Wird Cyprien sie am Ende wieder freilassen? Wo er sich doch auch inzwischen in sie verliebt hat? Wo es noch viele gequälte Darkyn wie ihn gibt, die sie retten könnte? Wo er sie doch in seinem Narkosetrauma gebissen und auch zu einer Darkyn gewandelt hat? Wo doch Alexandras Bruder in den Kreis des gegnerischen Ordnes aufgenommen wurde?

      Na wollt ihrs wissen? Dann müsst ihr es schon selber lesen! Es erwartet euch keine reine romantische Fantasy, es wird auf die Liebesgeschichte nur in der Nebenhandlung eingegangen. Mehr im Vordergrund steht die Gewalt zwischen Jäger und Gejagten. Und die Gedanken von Alex, hin und hergerissen zwischen helfen wollen und Ekel, Ärger und Faszination für diesen Mann. Kein Typischer Vampirroman.

      Derek Landy - Skulduggery Pleasant 2 - Das Groteskerium kehrt zurück



      Autor: Derek Landy
      Serie: Skulduggery Pleasant
      Titel: Das Groteskerium kehrt zurück
      Verlag: Loewe


      Ich habe bereits den ersten Teil gelesen und fand ihn gut, daher freute ich mich, als mich mein Bücherdealer anrief, der zweite Teil wäre als Taschenbuch erschienen.
      Was ich bei der Serie toll finde ist, dass Loewe sich mit dem Buch Mühe gegeben hat, der Blattschnitt ist farbig (beim ersten Band orange, beim Zweiten türkis) was meine Kinder direkt neugierig auf das Buch gemacht hat, so bekommt man auch junge Leser interessiert. Allerdings sieht man das ja leider nicht mehr, wenn das Buch im Regal steht. Auch der Titel ist schön dreidimensional gestaltet.

      In dem Buch geht es wieder um Stephanie alias Unruh die ein Nachfahre von mächtigen Zauberern ist und ihre Zauberkräfte noch entfaltet. Sie lernt unter der strengen Aufsicht des Skelett Detektivs Shulduggery Pleasant die Elemente Magie.
      Als aber Baron Vengeous die Flucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis gelingt und die gesamt Welt bedroht, müssen sich die beiden in die nicht ungefährlichen Ermittlungen stürzen, bei denen ihnen Springer, Riesenspinnenmänner und Typen über den Weg laufen die sich durch die Erde bohren können. Nicht zuletzt das Groteskerium eine Figur zusammengesetzt aus vielen Teilen toter Menschen und Gestalten.

      Das Buch ist lustig, ironisch und dennoch spannend geschrieben. Wie schon der erste Teil für Kinder ein schaurig-schönes spannendes Buch, für Erwachsene eine herrlich leichte Satire.
      Auch der dritte Teil wird mir nicht entkommen.

      Mehr Infos auf der Webseite: www.skulduggery-pleasant.de




      Noel, Alyson - evermore 1 - Die Unsterblichen

      Die Schule hat wieder begonnen und ich muß wieder alleine mit dem Hund gehen. Meine Tochter tut sich ja lieber Mathe an, als ihre Mutter zu begleiten ;o)
      Ich habe beschlossen mit einer neuen Serie zu beginnen und so hörte ich in der vergangenen Woche das erste Buch der evermore Serie.




      • Autor: Alyson Noel
      • Serie: evermore
      • Titel: Die Unsterblichen
      • gelesen von: Marie-Luise Schramm
      • 6 CDs
      • Verlag: Random House





      Das Buch handelt von dem Mädchen Ever, das bei einem Autounfall seine ganze Familie verlohren hat und jetzt bei ihrer jungen Tante lebt.
      Ever gilt in ihrer Schule als Aussenseiterin, weil sie sich einigelt und unnahbar wirkt. Ihre eizigen Freunde sind die Heaven, die momentan einen Hang zum Gothic hat und der schwule XX. Trotzdem kann sie sich auch nicht in deren Gegenwart völlig entspannen, denn seit dem Autounfall hat sie eine übersinnliche Begabung. Sie nimmt die Aura eines Menschen wahr und kann deren Gedanken lesen ohne sich davor verschließen zu können.
      Dementsprechend ist sie fasziniert von dem neu an die Schule kommenden Damon, der keine Aura besitzt und in dessen Gedankenwelt sie keinen Einblick hat. Und dazu ist er noch unglaublich heiß...

      Der Leser erlebt, wie Ever sich mit dem Leben und dem Tod auseinander setzt. Sowie mit der großen Last an dem Autounfall der zum Tod ihrer Familie führte Schuld zu sein. Sie muss lernen das was sie liebt gehen zu lassen, in dem Ever den Geist ihrer jüngeren toten Schwester gehen lässt. Riley war eine zeitlang für Ever der Grund überhaupt morgens aufzustehen, sie war Beraterin und Sellentrösterin, aber ihr Geist gehört zu den Eltern auf die andere Seite.
      Aber sie durchlebt auch eine beginnende Liebe zu Damon, die auf mehrere harte Proben gestellt wird.

      Im großen und ganzen ist es ein nettes Buch und ich kann es allen Teenies wärmstens empfehlen. Für Erwachsene ist es wohl eher eine sehr leichte Lektüre.
      Was mir gefallen hat ist, dass das Buch keinen Cliffhanger hat. Die Geschichte ist abgeschlossen und könnte jetzt so aufhören. Keiner fühlt sich gezwungen den zweiten Band zu kaufen. Da die nächsten CDs aber nun mal schon hier auf dem Schreibtisch liegen, wird mich der zweite Teil die nächste Woche auf meinen Spaziergängen begleiten.

      Jeanine Krock - Der Blutkristall


      Autor: Jeanine Krock

      Titel: Der Blutkristall

      Serie: Licht und Schatten

      Verlag: Egmont Lyx aber auch erhältlich bei U-Books

      Diese Reihe Licht und Schatten um der es um Licht- und Dunkelelfen geht fand ich super, deshalb hab ich mich auch schon gefreut, als mir mein Dealer den nächsten Band überreichte.

      Ich war etwas darüber enttäuscht, dass mich dieser Band nicht so in den Bann gezogen hat wie die Vorgänger. Es wurde sehr oft erzählt, dass die Protagonistin Vivianne ein geborener Vampir ist und nicht ein geschaffener, es aber niemand merken darf. Dass sie ihre Brüder nicht als dieses ausgeben darf, sondern als ihre Liebhaber angeben muß. Warum? Damit nicht jeder männliche Vampir hinter ihr her ist....
      Außerdem wird oft betont, wie gut sie eigentlich situiert ist und wie ärmlich ihr Partner Morgan wohnt und sich gibt.

      Zum Inhalt:
      Im Familienbesitz ist der sagenumwobene Blutkristall den sie zu hüten hat. Doch dann wird er gestohlen und ihre Brüder dürfen auf keinen Fall davon erfahren.
      Auf der Jagd nach dem Dieb helfen ihr der Versicherungsdetektiv Morgen, ein Barkeeper und ein Taxifahrer. Doch bald sind sie selbst die Gejagten.

      Obwohl ich den Teil jetzt nicht so gut fand wie die anderen Teile ist er lesenswert und ich freue mich schon auf den nächsten Band, der sich von der Inhaltsangabe schon toll anhört.


      Rebecca Promitzer - Chillischarfes Teufelszeug



      Rebecca, Promitzer
      Chillischarfes Teufelszeug
      gelesen von Sandra Schwittau
      empfohlenes Alter 10 Jahre


      Heute morgen begann ich auf meinem Spaziergang das Hörbuch. Ich hatte es mir aus der Bücherei mitgenommen, weil ich das Cover lustig fand. Ich hatte weder den Text auf der Rückseite noch die Altersangabe gelesen. Ich ging davon aus, dass mich ein Humorvoller Roman erwartete.

      Dem entsprechend war ich heute morgen überrascht, dass die Protagonistin ein 11 jähriges Mädchen ist. Es lebt in einer Kleinstadt in der es nur regnet (Hallo? Das erinnert mich an Forks aus Twilight, also ein Vampirroman?). Es sind Ferien und sie verbringt mit ihrem älteren Kumpel Sam den Tag. Dieser animiert sie dazu ihre Kamera mitzu nehmen und führt sie zu einem heruntergekommenen Haus. Dort finden sie im Keller eine schon nicht mehr ganz so frische Leiche, die sie fotografieren soll.
      Aber ab da fängt es erst richtig an, die Kamera geht auf seltsame Weise kaputt, nachdem die Bilder entwickelt wurden. Seltsame Schatten gehen in ihrer Dunkelkammer ein und aus, und die Fotos von dem Toten sind plötzlich nur noch weisse Zettel.
      Sie beginnt mit noch weiteren zusammengewürfelten Schulkameraden sich ins Abenteuer zu stürzen. Dabei begegnet ihnen nicht nur ein Geist, eine Tüte voll Eingeweide und die Schlammmenschen der Müllhalde sondern auch solche, die es auf sie abgesehen haben.
      Wie werden diese Kinder das Rätsel um ihre Stadt lösen?

      Edit:
      nach 3 Tagen habe ich jetzt das Buch aus und es gefiehl mir ganz gut. Es ist ein spannendes teilweise etwas ekliges Kinderbuch. Ich würde es nicht als AllAge betrachten, weil es mir dafür an manchen Stellen doch zu einfach gestrickt war, aber es ist die richtige Ferien-Regen-Beschäftigung für ihr Kind, bei dem sie nicht genervt den Raum verlassen werden, sondern gespannt zuhören.
      Empfohlen ist das Buch ab 10 Jahre, aber nur für "Abgehärtete" meine Kinder wären mit 12 im richtigen Alter für diese spannende Geschichte.


      Lara Adrian - Midnight Breed 9 - Gejagte der Dämmerung


      Gejagte der Dämmerung
      Midnight Breed 9
      Lara Adrian

      gelesen von Simon Jäger

      das Hörbuch hab ich gestern am 1.08. beendet. Ich konnte es nach dem Hundespaziergang nicht ausstellen und musste es bei der Gartenarbeit und später auf der Wiese zu ende hören.

      Dieser Teil hat mich wieder total in seinen Bann gezogen.

      Thematisch geht es um Hunter und die im vorigen Band aus Dragos Gefangenschaft befreite Corinne Bishop.
      Diese soll er zu ihrem Elternhaus zurück begleiten, wo aber nicht alles so wie gewünscht abläuft und die beiden durch die Gegend reisen auf Dragos Spuren. Der verschlossene Hunter erfährt das erste mal in seinem Dasein so etwas wie Liebe und Leidenschaft. Aber kann Corinne die ganzen Erfahrungen die sie im Labor machen musste so leicht vergessen und was traut sie ihm noch nicht zu beichten. Und wird Hunter ihr das Herz brechen, wie er es in der Vision der kleinen Myra gesehen hat? Das möchte ich euch nicht alles schon vorweg nehmen.
      Als Nebengeschichte hat Sterling Chase immer mehr Probleme damit seine Blutsucht unter Kontrolle zu bekommen und mutiert immer mehr in die Richtung Rouke, kann er noch früh genug den Absprung schaffen?

      Dieser Band ist schnell und actionreich, wenn auch diesmal kein wirklicher Schlag gegen Dragos erfolgt ist, so ist die Geschichte doch spannend und wieder mit einem spannenden Cliffhanger der einen aufstöhnen lässt, als die Stimme kommt "...sie hörten"


      Lara Adrian - Midnight Breed 8 - Geweihte des Todes


      So, habe mir die lange ersehnte Fortsetzung einer meiner Lieblingsreihen angehört.
      Die Bücher wollte ich mir nicht kaufen, daher musste ich etwas länger warten bis das Hörbuch kam und dann hatte ich noch einiges anderes erst zu hören. Aber wenn ich einmal mit Hörbüchern eine Reihe angefangen habe, mach ich die meist auch damit zu Ende.

      Es geht hier im einzelnen um:

      Geweihte des Todes - Teil 8 der Midnight Breed Reihe von Lara Adrian

      gelesen von Simon Jäger

      In diesem Band geht es um die Hauptfiguren des Kriegers Brock und seine Liebe Genna.

      Genna lernten wir schon im Vorgängerband "Gezeichnete des Schicksals" als beste Freundin von Alex kennen. Der Vorgänger endete mit dem Cliffhanger, dass Genna in der Gewalt des Ältesten in ihrem eigenen Haus, schwer verletzt, gefangen gehalten wurde.

      Hier wird Brock sie retten und ins Quartier nach Boston begleiten, wo er ihr mit seiner Gabe hilft die Schmerzen und die Trauer zu überwinden. Natürlich verlieben sich die beiden, trotz der Schwierigkeit, dass Genna eine gewöhnliche Sterbliche und keine Stammesgefährtin ist.
      Im Krieg des Orden gegen Dragos klappt diesmal ein riesiger Schachzug.
      Was sehr entspannend ist, dass es keinen Cliffhanger gibt, es ist am Ende alles so Friede Freude Eierkuchen, wie es beim Orden auch nur sein könnte. Trotzdem hab ich natürlich am nächsten Morgen direkt mit dem nächsten Band weiter gemacht ;o)

      Obwohl es viel Action in dieser Folge gibt, kann mich die Geschichte nicht ganz so faszinieren wie die vorigen Bände.
      Aber es gab auch die Schwierigkeit für mich, mich wieder an die einzelnen Charaktere zu erinnern und zuzuordnen. Ich hatte in der Zwischenzeit seit dem 7ten Band nicht wiederstehen können und die ersten 6 Bände der Black Dagger gehört und bis Band 16 dann gelesen.
      Da die Figuren sehr ähnlich aufgebaut sind, habe ich erst einiges sortieren müssen, was mir dann aber gut gelang.

      Es war eine unterhaltsame Geschichte mit spannenden Szenen, die mich aber diesmal nicht ganz so fesselte. Aber was ich herausheben möchte, ist die Stimme die Simon Jäger Brock verliehen hat, ich finde die so klasse und jetzt hatte ich mal Gelegenheit die sehr oft zu hören.


      Kerstin Gier - Liebe geht durch alle Zeiten

      Kerstin Gier:



      RUBINROT gelesen von Sascha Icks

      • ISBN-10: 340126334X
      • ISBN-13: 978-3401263342


      SAPHIRBLAU gelesen von Josephine Preuß
      • ISBN-10: 3401263471
      • ISBN-13: 978-3401263472


      SMARAGDGRÜN gelesen von Josephine Preuß
      • ISBN-10: 9783401263489
      • ISBN-13: 978-3401263489

      Als erstes muss ich mal was zu den Covern sagen, es ist ja Geschmacksache, aber die Cover der amerikanischen Ausgaben gefallen mir um einiges besser. Sie erinnern so an die Zeit in die gereist wird. Und sehen edel aus. Denn leider finde ich das Cover von Smaragdgrün zu pastellig geworden, ich hätte mich über ein sattes grün mehr gefreut.



      Die Stimme von Sascha Icks war mir im ersten Moment etwas zu alt, für das sie eine Ich-Erzählerin von 16 Jahren darstellt, aber schon nach kurzer Zeit störte mich dies nicht mehr, denn die Geschichte hielt mich gefangen.

      Es geht hierbei um Gwendolyn, die mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter im Herrenhaus der Oma gemeinsam mit ihrer Tante und Cousine. In ihrer Familie vererbt sich ein Zitreisegen durch mehrere Generationen. In dieser Generation soll es wieder auftreten, in der Person ihrer Cousine, die seit ihrer Geburt auf diese Aufgabe vorbereitet wurde. Gwendolyn ist froh, nicht unter der gleichen Kontrolle wie ihre Cousine zu stehen. Nur eines Tages, als sie auf dem Weg zum Einkaufen ist, landet sie in der Vergangenheit.
      Upps, da ist wohl jemandem beim Rechnen ein Fehler unterlaufen.
      Aber es war Gwendolyns Mutter, die den Geburtstag ihrer Tochter mit dem Datum des nächsten Tages angegeben hat, um ihr das Leiden der Ausbildung zu ersparen und immer in der Hoffnung, dass das Zeitreise Gen nicht an ihr hängen geblieben ist.
      Nachdem sie sich aber ihrer Mutter anvertraut hat, wird sie in manche Geheimnisse eingeweiht. Nur die wirklich wichtigen Sachen, die will ihr wohl niemand verraten, denn jeder fürchtet sich davor, was sie wohl in der Zukunft mit Ihren Informationen anstellen wird.
      Als Zeitreisepartner steht ihr der 18 jährige Gideon zur Zeite, der ziemlich blasiert ganz schön nerven kann. Allerdings wird das erträglicher als er erkennt wieviel wirklich in Gwendolyn steckt. Sie müssen in der Vergangenheit den Graf von Staint Germain treffen, der als höchstes Oberhaupt über der ganzen Zeitreisegeschichte wacht und sehr unsympathisch ist, nicht nur weil er es schafft Gwendolyn mit bloßem Willen zu würgen.

      Als ich das erste Höhrbuch beendet hatte, war ich mitten in der Geschichte und es gab kein "vorübergehendes Ende".
      Also mein Rat an alle die die Geschichte noch Lesen oder Hören wollen:
      Alle 3 Teile oder gar keinen!
      Man kann bei dieser Geschichte nicht im 2ten Band einsteigen oder die Bände getrennt von einander lesen. Eigentlich sind alle drei Bände ein einziges Buch, nur das könnte wohl kaum einer in der Hand halten ;o).
      Ich kann nicht verstehen, dass es Leser oder Höhrer ausgehalten haben den ersten Teil zu konsumieren und der 2te war noch garnicht erschienen! Da sind so viele Verzweigungen, dass man dranbleiben muß um nicht den Überblick zu verlieren.

      Daher hab ich auch alle 3 Teile nacheinander (natürlich nicht an einem Tag) gehört und ändere diese Rezi jetzt in eine Gesamtrezession der Serie ab, denn ich kann beim besten Willen nicht mehr sagen, wo die Breaks waren. Und meine Meinung bezieht sich sowieso auf das Gesamtkunstwerk und nicht auf separate Teile.

      Weiter mit der Handlung:
      Im Laufe der Geschichte wird die zu Anfang gestellte Prophezeihung immer weiter enthüllt. Weis der Höhrer zu Anfang nur über die Geburt und die Fähigkeit des Rabens (Gwendolyn) bescheid, erfährt er immer mehr über ihr zukünftiges Schicksal. Der Höhrer wird die Prophezeihungen aber eher zu deuten wissen (zu mindest in manchen Teilen) als die Protagonisten, was der Spannung aber keinen Abbruch tut.
      Um die Prophezeihung zu erfüllen, oder später gegen sie zu arbeiten, wobei sowas ja nicht möglich ist, müssen Gwen und Gideon immer wieder in andere Jahrzehnte, Jahrhunderte und andere Epochen springen, die nicht nur eine äußerliche Verwandlung in Form von aufwendigen Kleidern und Perücken nötig machen, sondern auch ein Umdenken in Umgangsform und Tänzen, was Gwendolyn nicht leicht fällt, aber doch zu meistern ist.
      Zur Hilfe kommt ihr beim "Fachwissen" oft der kleine Geist eines Wasserspeierdämons Xemerius den sie ab dem zweiten Band trifft von Josefine Preuß zum Verlieben süß umgesetzt wurde. Josephine Preuß übernimmt für den 2ten und dritten Band die Leserolle, welches eine sehr gute Wahl ist.
      Aber ich will hier garnicht verraten, wer warum und wann falsch spielt, und wer sich doch noch als nett und vertrauenswürdig erweisst.

      Ich fand die Geschichte toll und mal etwas anderes. Die Charaktere sind sehr gut getroffen und versprühen genau den Charm den der Leser erwartet, oder erstmal erwarten soll.
      Durch die vielen Zeitsprünge vor und zurück, kann man mal schnell durcheinander kommen. Da hätte ich ein Buch bevorzugt, in dem man noch mal langsamer lesen oder zurück blättern kann. Ich habe, wenn es eine Ablenkung gab immer zurück spulen müssen, da ich sonst nicht zurecht gekommen wäre, auch war es keine Option, den Kopfhörer an der PC-Arbeit auf zulassen, denn auf beides konnte ich mich nicht konzentrieren.
      Aber es hat sich gelohnt, sich mal ganz still nur zum Höhren auf die Couch zu legen und sich in die Geschichte zu vertiefen.
      Die Bücher sind von Kerstin Gier ja für das jüngere Publikum geschrieben, aber wie im Moment so viele Geschichten, für jedes Alter tauglich. Ich hab meiner Oma die Höhrbücher direkt weitergegeben :O) Werde berichten was die 90+ Generation davon noch hält.


      Fazit: Wenn euch Jugendfantasy-Bücher faszinieren gehören diese Bücher auf jeden Fall in euren Schrank. Wenn ihr gleichzeitig auch gerne mal was hört, ist das Hörbuch unumgänglich, denn es ist meisterhaft erzählt.

      Diese Woche stieß ich auf eine neue Challenge, die mir interessant vorkommt, da ich ja auch gerne mal ein Hörbuch auf den Ohren habe.
      Also führten mich meine letzten Schritte in die Bücherei und ich habe mir direkt 3 Höhrbücher ausgeliehen.

      Wenn ihr auch Lust habt an der Challenge teilzunehmen ist das euer Link:
      http://steffisbloggg.blogspot.com/2011/01/ganz-ohr-challenge-2011.html

      Meine gehörten Bücher findet ihr unter der Rubrik: Ganz-Ohr-Challenge

      LeseBlüten Fantasy 2011


      Autor: diverse

      Titel: Leseblüten Fantasy 2011

      Verlag: Piepmatz Verlag


      Klappentext: Diese Fantasy-Sammlung umfasst 29 Kurzgeschichten von insgesamt 23 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz.
      Das vorgegebene Genre Fantasy findet sich nicht nur in Vampir- oder Drachenerzählungen wieder. Nein, die unterschiedlichen Kurzgeschichten handeln beispielsweise auch von einem Phönix, einem Gnom, einem Multicolor-Karnickel, einem Schattengarten, Katzenfrauen, ganz vielen anderen zauberhaften Wesen oder auch einfach nur Menschen, die Übersinnliches erleben – in ihren Träumen, in Zwischenwelten, in ihrem Leben vor oder nach dem Tod.
      Ein wahrhaft märchenhaftes Buch voller Zauber, Magie und vor allem viel Fantasie!

      Buch beendet am: noch am Lesen

      Station: 12 - Anthologien

      Als ich gelesen habe ich müsste ein fremdsprachliches Fantasybuch lesen hab ich erstmal einen Schrecken bekommen, da mein Englisch zu wünschen überig lässt. Den ersten Harry Potter habe ich auch nur auf englisch geschafft, weil ich ihn vorher schon auf deutsch gelesen hatte und mir so viele Wörter im Zusammenhang erklären konnte. Allerdings musste ich "Fachbegriffe" wie Zauberstab, Kessel usw. trotzdem noch nachschlagen. Aber wir dürfen ja auch eine Anthologie lesen.....Anthologie? Was ist das?
      Jetzt weis ich, verglichen mit CD's wäre es kein Album eines Künstlers sondern ein Sampler wie Best of....
      Also ein Best of Fantasy , eine Sammlung von Kurzgeschichten zum Thema Fantasy.
      Aber wie komm ich da ran? Also in Amazon hab ich unter Anthologien nichts befriedigendes gefunden, erst recht nicht, wenn man in die Suche noch Fantasy dazu eingibt. In Google stieß ich dann auf den Begriff Leseblüten. Man macht aus vielen schönen Blüten einen tollen Strauß. Das Wort gefällt mir unheimlich gut. Und mit diesem wurde ich auch fündig.
      Google zeigte mir den Piepmatz Verlag an, der bisher gerade erstmal 5 Bücher heraus gebracht hat, und davon 3 Anthologien zu verschiedenen Themen, gott sei Dank auch zur Fantasy.
      Nach langem Zögern hab ich mir das Buch direkt beim Verlag bestellt, da es nicht über den normalen Buchhandel beziehbar war. Ich hatte noch die Wahl als ebook, aber ich dachte mir, das ich dieses Buch gerne im Regal stehen haben würde. Wobei der Preis mit 12,95 sehr hoch war.
      Ich bestellte es erst Anfang letzter Woche und hoffte dass es bald kommen würde.
      Vorgestern war es dann in meinem Briefkasten. Ich war etwas enttäuscht, als ich ein kleinformatiges dünnes Taschenbuch erhielt. Klar wusste ich die Seitenzahl vorher, aber es so in den Händen zu halten war schon ein wenig traurig. Ich kenn dieses Format eher von den Rotfuchsbüchern aus der Schulzeit.
      Jetzt aber mal Schluß mit der Jammerei, es geht um die schönen Geschichten. Da diese sehr unterschiedlich sind, befasse ich mich einzeln mit ihnen. Mal mehr mal weniger ausführlich.


      Das Geheimnis der Fledermaus
      Silke Wiest

      Seiten: 1
      Eine Geschichte von Batman, der zum Einsatz will, aber nicht losfliegen kann, weil er Höhenangst hat. Hört sich vielleicht lustig an, war es aber nicht.
      Für mich total überflüssig und ein schlechter Auftakt!


      Der Schattengarten
      Lorenz-Peter Andresen

      Seiten: 7
      In einem Schattengarten warten die Schatten darauf von einem Kind vor seiner Geburt erwählt zu werden um sich dann mit ihnen ein lebenlang zu verbinden. So auch der Schatten Rupert. Als der kleine Sebastian in den Garten kommt biedern sich alle Schatten an, nur Rupert hält sich zurück und erklärt Sebastian vieles, unter anderem stellt er die anderen Schatten Sebastian vor. Der Junge fühlt sich wohl in Ruperts Nähe, beide scheinen für einander bestimmt. Als dann aber die Zeit drängt und sich Sebastian sofort entscheiden muss, schließt sich ein grausamer Schatten dem Jungen an.
      Die Geschichte ist niedlich geschrieben, mich störte darin aber die Aufzählung von so vielen Namen. Trotz der Kürze schafft die Geschichte es am Ende Mitleid und Traurigkeit für Rupert zu empfinden.



      Vom Kind, das auf den Mond wollte und auf einen Stern fiel
      Barbara Avato

      Seiten: 6

      Ein Mädchen möchte so gerne den Mond besuchen und er fordert sie dazu auf die Himmelsleiter zu erklimmen. Darauf hin muß das Mädchen die schon lange aus dem Bewusstsein der Menschen verlorene Himmelsleiter finden. Eine alte Frau zeit ihr den Weg, aber mahnt sie auch zur Vorsicht. Der Aufstieg sei sehr schwierig. Das Mädchen begibt sich aber auf den Weg und nach anfänglichen Schwierigkeiten erklimmt sie die Leiter auch sehr hoch. Doch plötzlich gerät sie ins taumeln und fällt, ein Engel fängt sie und bringt sie auf einem Stern in Sicherheit. Dort richtet sie sich ein und es gefällt ihr dort. Sie ist zwar alleine auf dem Stern, aber abends kann sie Licht zur Erde schicken und ihre Freunde grüßen. Zwischendurch kommt sie der kleine Prinz besuchen und philosophiert mit ihr. Irgendwann hat sie den Mut noch höher zu steigen und erklimmt mit Hilfe der Leiter immer höhere Sterne, bis ihr schließlich der Mond einen Arm reichen kann und sie zu sich herauf zieht.
      Ich fand die Geschichte recht langweilig, und warum trifft sie eine andere Roman Figur, die ja eigentlich gestorben sein sollte, oder? War da nicht was mit der Schlange am Ende? Hat die Autorin keine eigene Idee, als die Zitate aus dem kleinen Prinzen zu wiederholen?
      Laut Autorin hat für die Geschichte
      das englische Sprichwort Pate gestanden : >>Reach for the moon, land among the stars.<<


      Der Vogel
      Virginia Brutscher

      Seiten: 3,5
      Ein Mädchen sitzt auf einer Lichtung und trauert ihren Freund hinterher, der sie verlassen hat. Da kommt eine Gruppe Raben vorbei geflogen und sie wirft wütend einen Stein nach ihnen. Darauf hin trennt sich ein Rabe von der Gruppe und fliegt zu ihr. Er fragt nach ihrem Kummer und bietet an, von den Zauberbeeren im Wald zu essen und so groß zu werden, dass das Mädchen auf seinen Rücken steigen könnte und er es zu ihrem Exfreund übers Meer flöge.
      Auf der mehrtägigen Reise fühlt sich das Mädchen wohl, geschützt und umsorgt vom Raben mit seinem weichen warmen Gefieder. Als sie dann ihrem Ex gegenübersteht, erkennt sie dass die Liebe nicht mehr da ist und geht zurück zum Raben und lässt sich heim fliegen. Zuhause erkennt sie, als der Rabe sich verabschieden will, dass er ihre wahre Liebe ist. Daher isst sie ebenfalls von den Zauberbeeren und verwandelt sich auch in einen Raben.
      Ich fand die Geschichte niedlich und rührend. Vorallen gefällt mir am Ende, dass nicht der Rabe zum Menschen wird, wie in üblichen Märchen, sondern sich das Mädchen verwandelt.


      Necronomicon
      Christian Allner

      Seiten: 4,5
      Es handelt sich um einen Abschiedsbrief. Nach dem Motto, wenn du das liest, bin ich tot...
      Er ist sehr wirr, da es sich auch um eine Psychopatin handelt. Er ist voll von Wahnsinn und am Ende von mir nicht mehr zu verstehen. Keine Ahnung was das sollte...


      Die Mädchen mit den Schwefelhölzern
      Nicoleta Craita Ten'o

      Seiten: 4
      Ein Mädchen findet das Märchen von Andersen "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" so schön und betrachtet dieses Mädchen als Freundin. Sie tut ihr so leid und würde ihr am liebsten helfen. In der Silvesternacht trifft sie das Mädchen und friert mit ihm gemeinsam, sie kuscheln sich aneinander und wärmen sich. Dann kommt die Mutter und redet was von Kranksein, also war es ein Fiebertraum? Ab wann? Die ganze Geschichte? Am Ende hab ich echt den Faden verlohren, obwohl ich der Geschichte zu Anfang sehr gut folgen konnte...dachte ich jedenfalls. Vorallem da die Mutter sagt: "Da seid ihr ja!" Sie hat sie ins Bett geschickt und wundert sich jetzt das sie im Bett liegen, sie und ihre Schwester.


      Des Nachts in der Küche bei Hänschen zuhaus'
      Barbara Avato

      Seiten: 5,5
      Was reden Küchenutensilien so wenn sie um 12 Uhr nachts zum Leben erwachen? Der Anfang der Geschichte erinnerte mich etwas an Disneys die schöne und das Biest, wo auch die Tassen und Kerzenleuchter tanzen. Aber in dieser Küche kömmt es in einem Regal zu einem Streit zwischen einem Porzellantellerchen und einem Glasschälchen. Es geht so weit, dass beide eine Macke davon tragen. Aber auch solches Geschirr kann seinen Zweck erfüllen, kommt doch am Ende der kleine Teller unter die Vase von Hänschens Geburtstagsblumenstrauß und das Kompottschälchen darf, mit der Macke zum Fenster gedreht, das Gießwasser der Blumentöpfe auffangen. Eine süße kleine Geschichte, mit einer Lehre. Wäre auch perfekt in einem Kleinkinderband "365 Gute Nacht Geschichten".


      Aus der Asche
      Andrea Julia Deak

      Seiten: 5
      Ein junges Phönixmädchen wacht nach ihrem Brand auf und bewundert die nachwachsenden Federn, die dieses Mal auch erstmalig in Gold schimmern. Nur durfte sie die schönen Flügel noch nie zum Einsatz bringen, sondern muß jeden Monat mit ansehen, wie sie verkümmern bis nur noch Striche auf dem Rücken sichtbar sind. Ihre Zieheltern möchten dass sie ein "normales" Kind ist und nicht auffällt. Doch dieses Mal ist niemand zuHause und sie gibt den Wunsch nach einmal diese Flügel die ihr geschenkt wurden zu benutzen. Sie geht zum Kirchturm um von dort aus loszufliegen. Man liest in den paar Sätzen die Sehnsucht des Mädchen und kann mit ihr fühlen. Ich möchte diesen Phönix näher kennen lernen!


      Der Geist
      Ute Gudat

      Seiten: 1,5
      Leider falscher Titel! Ein Mann trifft auf einer Parkbank seine Freundin, die verweinte Augen hat, als er sie in den Arm nehmen will, gleitet er allerdings durch sie durch, denn er ist tot und nur ein Gesit und die Frau weint um ihn. Wäre hätte sich das nicht gedacht, bei dem Titel? Ansonsten ist die Geschichte mit Gefühl geschrieben.


      Alice - von Zylinderhüten, Kaninchen und Fliegenpilzen
      Silke Wiest

      Seiten: 14
      bin ich dran....

      Diana Gabaldon - Feuer und Stein


      Autor: Diana Gabaldon

      Buchreihe:
      Highland Saga

      Titel:
      Feuer und Stein

      Verlag:
      Goldmann


      Klappentext:1946. Claire Beauchamp Randall, die gerade noch mit ihrem Ehemann Frank Ferien in Schottland machte, erwacht aus tiefer Bewusstlosigkeit - und findet sich plötzlich im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen wieder, im Jahr des Herrn 1743. Zu dieser Zeit ist das Leben in den Highlands geprägt von Rebellion und Verrat, von beginnender Aufklärung und finsterem Aberglauben. Dank ihrer beeindruckenden Kenntnisse gerät die unfreiwillige Gesandte aus dem 20. Jahrhundert bald in den Ruf, eine Hexe zu sein. Glücklicherweise findet sich ein Beschützer für Claire: Jamie Fraser, der aufständische Clanführer, ein prächtiger Bursche mit breiten Schultern, feuerrotem Haar und einer Leidenschaft, vor der Claire nur zu gern kapituliert. Bis sie sich entscheiden muss - zwischen der Zukunft, in die sie gehört, und der Vergangenheit, in der sie lebt …


      Kurze Inhaltsbeschreibung:
      Claire verbringt mit ihrem Mann in Schottland ihren Urlaub. Sie arbeitet normalerweise in einem Lazarett und interessiert sich auch für die alternative Medizin. Daher findet sie beim Heilpflanzen und -kräuter sammeln einen kleinen Steinkreis, der sie fesselt. Als sie ihn betritt katapult der sie in die Vergangenheit und sie erlebt einen Kampf anno 1700. Nach dem Kampf verfolgt sie der Anführer und sie muss erkennen, dass er ihrem Frank zum Verwechseln ähnlich sieht. Es handelt sich um seinen Urahnen Jonathan Randall Offizier von der grausamsten Sorte und bekannt als Black Jack. Dieser glaubt in Claire eine Hure vor sich zu haben, da sie mit ihrem Sommerkleid den Anschein erweckt nur Unterwäsche zu tragen. Als Randall sie bedrängt wird sie von Murtagh gerettet, den sie aber nicht erkennt, weil sie bewusstlos wird.
      In einem Feldlager mit mehreren Männern wird sie wieder wach. Der Trupp kann aber nicht weiterreiten, weil Jamie starke Verletzungen und eine ausgekugelte Schulter besitzt. Als Claire ihren Rettern hilft, muss sie zum Dank auch noch mit ihnen reiten, dabei möchte sie ja nur zurück zu "ihrem" Steinkreis und wieder in ihren Urlaub mit Frank.
      In ihrem Dorf und der Burg Leoch angekommen, soll sie den Posten der Heilerin einnehmen. Da sie noch keine Chance zur Flucht sieht, freundet sie sich mit ihrer Situation erstmal an und auch mit den Bewohnern. Aber bald kommen Gerüchte auf sie wäre eine Hexe, und steht unter strenger Beobachtung. Als Dougal, der Bruder des Anführers Callum ihr das Angebot macht mit ihm und Jamie zu einer Tour durch sein Land und benachbahrte Burgen aufzubrechen, nimmt sie dankend an, denn sie hofft auf diesem Weg dem Steinkreis näher zu kommen.
      Dass die Route allerdings bei keinem anderen als Randall endet hat sie nicht erwartet. Dieser versucht hinter ihr Geheimnis zu kommen, aber sie kann noch mal vorerst die Burg wieder verlassen und landet wieder in ihrem "neuen Zuhause". Auf der Heimfahrt schlägt ihr Dougal vor sie müsse Jamie zum Mann nehmen, dann wäre sie Schotte und Randall hätte keinen Zugriff mehr auf sie. Nach etwas Überlegen siegt ihr Überlebensinstinkt und sie willigt ein. Direkt unterwegs wird in einen Gasthof eingekehrt, wo sie die Hochzeitszeremonie abhalten.
      Claire und Jamie finden einander und die wahre Liebe. Claire muss zwar noch häufig mit Gewissensbissen an Frank denken, aber sie liebt Jamie auch. Aber ganz so einfach ist es nicht, denn beide tragen ganz schön Ballast mit sich herum, Jamie wurde vor Jahren als er sein Elternhaus verteidigen wollte gefangen genommen und von Randall schlimm gefoltert (Randall liebt Jamie eigentlich und bot ihm auch Foltererlass gegen Sex an, was dieser ablehnte) und ist seit dem ein Geächteter auf der Flucht, Claire immer noch hingerissen zwischen zwei Welten, bzw. zwei Zeiten. Dies findet Jamie später heraus und bringt sie zum Steinkreis wo er sich von ihr verabschiedet und sie gehen lässt. Sie entscheidet sich dort aber endgültig für Jamie und will in dieser Zeit bleiben. Wieder Zuhause werden die Verdächtigungen sie wäre eine Hexe immer schlimmer und als Jamie mal unterwegs ist, wird sie schließlich auch festgenommen. Gemeinsam mit einer Freundin, die ihren Mann ermordet hat, wird sie in den Kerker geworfen und soll ihr Urteil empfangen. Jamie kann sie aber noch rechteitig befreien, als sie gefesselt ins Wasser geschubst werden soll. Ihre Freundin wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt, nachdem sie den Beiden zur Flucht verhilft, in dem sie die Aufmerksamkeiten auf sich lenkt, da sie sich zur Hexe bekennt.
      Als Jamie auf einem Ritt verhaftet und eingekerkert wird, startet sie eine Befreiungsaktion, rettet ihn und tötet Randall. Der aber vorher noch ihren Jamie furchtbar gefoltert hat, wovon er sich nicht wirklich erholen will. Zur Erholung haben sie sich in einem Kloster versteckt. Es ist ihnen klar, dass sie nie wieder in ihre Heimat zurück kehren können. Aber erstmal muß Jamie gesund werden. Als dieser aber fast stirbt wendet Claire drastische Maßnahmen an, um ihn durch seine Wut wieder zu Bewusstsein zu bekommen. Und es klappt. Der sehr geschwächte Jamie wird ganz langsam wieder gesund.

      Buch beendet am: 29.06.2011

      Station: 03 - Fantasy vor historischer Kulisse

      Mein Leseverhalten: in drei Rutschen durch

      Persönlicher Eindruck: Vorab erstmal, der Klappentext ist sehr unbefriedigend da falsch. Jamie ist kein Clanführer. Und es hört sich an, als wäre sie total triebgesteuert dem nächsten starken Mann um den Hals gefallen. Aber sie denkt doch oft an ihren Frank, nur sie hat halt ihre wahre Liebe in Jamie gefunden.
      Die Geschichte ist sehr liebevoll erzählt und die Charaktere sehr bildhaft dargestellt.
      Leider musste ich feststellen, dass mir ein Lesen unter Druck nicht bekommt, ich habe das Buch auf Schnelligkeit gelesen, ja fast überflogen. Dabei sind mir aber Kleinigkeiten einfach nicht im Gedächnis geblieben. Ich bin mit den Namen der verschiedenen Personen durcheinander gekommen und mir fehlen auch die schönen Bilder Schottlands, die bestimmt da waren, ich aber keine Zeit hatte sie zu erleben. Ich komme mir vor, als wäre ich mit einem ICE durch Schottland gefahren und würde das als meine Rundreise dieses Landes betrachten. Auch konnte ich garnicht genug Gefühl für die Story erübrigen, denn ich hab nicht geheult und diese Themen sind bestimmt die eine oder andere Träne wert gewesen. Gerade bei mir, die ich so nah am Wasser gebaut bin.
      Dieses Phänomen habe ich schon bei den letzten Büchern gemerkt, die ich für die Challenge im Schnelldurchgang gelesen habe, aber dieses war doch ein anderes Kaliber, aber der Druck war auch wesentlich höher, da es ein ganz schöner Schinken war und die Zeit knapp.
      Ich werde mir auf jeden Fall die Fortsetzungen ausleihen und jede Zeile in Ruhe genießen, diese Bücher sind es wert.

      Ludwig / Wachholz - Der Hofmagier ... das schwarze Auge


      Autor: Kathrin Ludwig und Mark Wachholz

      Buchreihe:
      Das schwarze Auge

      Titel:
      Der Hofmagier

      Verlag:



      Klappentext:
      Im Jahr 975 BF holt Kaiser Reto einen aufstrebenden Weißmagier an seinen Hof: Gaius Cordovan Eslam Galotta soll ihm als sein neuer Hofmagier helfen, das Reich in eine neue, eine goldene Epoche zu führen. Doch der junge Magus muss schnell erfahren, dass er seine beeindruckenden magischen Fähigkeiten nicht nur für seine ungewöhnlichen Forschungen benötigt, sondern auch, um sich im Ränkespiel des Hofes behaupten zu können.

      Kurze Inhaltsbeschreibung:

      Cordovan Galotta trifft als junger Philosophen-Magier im Wald beim Raupensammeln auf die mächtige Magierin Nahema, die in Ausbildung nehmen möchte, was er aber ablehnt. Daraufhin gibt sie ihm ärgerlich eine Prophezeihung.
      Jahre später arbeitet er an der Akademie wo er mit Magischen Schmetterlingen experimentiert und das Ergebnis seiner Forschungen der Magiergilde präsentieren möchte. Diese sind aber nicht begeistert und wollen ihn auch nicht in dem von ihm angestrebten Posten, dem Vorsitz der Gilde, haben.
      Da erhält er ein Schreiben des Kaisers Reto, der ihn an seinen Hof bittet. Auf der Reise dorthin trifft er auf einen Soldaten der ihn ein Stück geleiten soll, der ihn aber auf Herz und Nieren testet, was das Reiten und Kämpfen angeht. Es stellt sich heraus, dass dieser Reiter der Kaiser selbst ist. Nach den bestandenen Prüfungen, darf Galotta an den Kaiserlichen Hof zu Garet um dort Hofmagier zu werden.
      Der schwächliche Sohn des Kaisers nimmt sich die schöne Alara zur Frau, in die sich auch Galotta sofort verliebt. Alara wird von Galotta schwanger und gebährt einen Sohn, aber natürlich darf keiner von diesem Techtelmechtel etwas wissen. So besiegeln sie ihren eheähnlichen Bund im Geheimen und treffen sich weiter.
      Der Kaiser erwartet von Galotta nicht nur Zauberei am Hof, sondern möchte auch im Krieg von ihm unterstützt werden. Auf einem Feldzug in den magischen Wald des Staates, wird der Soldatentrupp von Elfen überfallen, aber ihnen gelingt der Sieg. Am Ende findet Galotta 4 Elfenkinder die kurz vorm Sterben sind, da ihnen die Magie ihrer Mutter fehlt. Galotta kann sie retten in dem er ihnen Namen gibt und sie so als seine Kinder annimmt. Natürlich kommen sie mit ihm an den kaiserlichen Hof. Galotta freut sich, möchte er doch schon lange Studien über Elfen betreiben.
      Als der Kaiser dann sein Reich erweitern will und mit Galotta in einen Krieg zieht, betritt der Magier die gefährliche Insel Maraskan auf der sie schon von Kämpfern in Echsengestalt erwartet werden. Mit Hilfe seiner Magie können sie die Echsen besiegen. Und Galotta sieht bei der "Ober"echse zum ersten Mal das Schwarze Auge. Was er aber noch nicht weis.
      Später zuHause zeigt er seine Aufzeichnungen einem anderen Magier, und bittet ihn um Hilfe.
      Dieser weist ihn darauf hin, dass das Schwarze Auge der Schlüssel zu allem ist.


      Buch beendet am: 27.06.2011

      Station: 08 - Romane zu Fantasy Spielen

      Mein Leseverhalten: im Forst, während mein Mann Holz sägt. Hat für 2 Fahrten gereicht.

      Persönlicher Eindruck: Da ich absolut kein Fan von Rollenspielen bin, habe ich diese Kategorie ziemlich lange vor mir hergeschoben. Aber ich musste feststellen, dass es ein normaler Fantasyroman ist. Was die Geschichte mit dem Auge zu tun hat, wurde nur am Ende mal kurz erwähnt.
      Als ich in der Bibliothek war hab ich das Buch gesehen und da es recht dünn war erstmal mitgenommen. Da ich als Notfalltelefon meinen Mann mit in den Forst begleiten muss und mich dort in Ruhe einer Lektüre widmen kann hab ich mir einen Ruck gegeben und kurz bevor die Leihfrist abläuft das Buch doch noch in Angriff genommen. Es war für diese Zeitüberbrückung interessant und zwischendurch auch mal etwas spannend. Aber es wird keine Lieblingslektüre von mir werden. Ob ich mir die weiteren zwei Teile, d
      er Feuertänzer und der Aschengeistaus der Bücherei noch entleihe ist noch nicht sicher. Aber es war auf keinen Fall vertane Zeit.